Wohnortnahe Beratung zur Eingliederungshilfe

Eine individuelle und den eigenen Wünschen entsprechende Lebensführung sollte für alle Menschen selbstverständlich sein. Doch Menschen mit Behinderung sind dabei häufig mit erheblichen Barrieren konfrontiert. Diese Barrieren gilt es zu überwinden und eine gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Hierfür werden auf den persönlichen Bedarf abgestimmte Leistungen benötigt.

 

Bei der Auswahl der passenden Unterstützungs- und Hilfsangebote aus dem vielfältigen Leistungsangebot der Eingliederungshilfe, stellt die Beratung eine zentrale Schlüsselaufgabe dar.

 

Der Bezirk Unterfranken möchte Menschen mit Behinderung hierbei noch intensiver unterstützen und mittels einer wohnortnahen Anlaufstelle einen niederschwelligen Beratungszugang anbieten.

Hierdurch soll die bereits bestehende Beratungslandschaft zu Themen der Eingliederungshilfe ergänzt werden.

Das Beratungsangebot richtet sich vorrangig an Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige und sonstige interessierte Personen, die allgemeine Auskünfte zu den Leistungen der Eingliederungshilfe suchen.

 

Das wohnortnahe Beratungsangebot startet im September 2023 an den Standorten Aschaffenburg, Bad Kissingen, Bad Neustadt an der Saale, Haßfurt, Karlstadt, Kitzingen, Miltenberg, Schweinfurt und Würzburg.

 

Nähere Informationen können Sie dem beigefügten Flyer

sowie Wohnortnahe Beratung | Eingliederungshilfe (bezirk-unterfranken.de) entnehmen:

Aktuelle Nachrichten

Europawahl 2024

Amtliche Festsetzung des Überschwemmungsgebietes

aktuelle Stellenanzeigen

Fahrradabstellanlage am Bahngelände

Wohnortnahe Beratung zur Eingliederungshilfe

Bayerisches Ermäßigungsticket

Kostenloser Sanierungssprechtag der Stadt Rieneck am 26.04.2024